SKI

Die Abteilung stellt sich vor


Neuigkeiten

Kinderskikurs in Westerheim

27.02.2018

Am Wochenende fand wie geplant unser Skikurs in Westerheim statt. 27 hoch motivierte Skischüler lernten gemeinsam mit den nicht weniger motivierten Schneesportlehrern und unserem Maskottchen Pauli bei bestem Wetter alles vom Flitzen, über den Schneepflug und das Pflugkurvenfahren bis hin zu den Anfängen des Carvens. Nicht fehlen durften dabei regelmäßige Kuscheleinheiten mit Pauli und seine Versorgung mit Gummibärchen. Bis zum Ende des zweiten Tages haben wir es so gemeinsam geschafft unser Skifahrkönnen deutlich zu verbessern und noch mehr Spaß am Wintersport zu entwickeln.

Vielen Dank an alle Teilnehmer und die Schneesportlehrer für ein sehr schönes Wochenende!

Foto: Steffen Rückschloß



SSV-Praxislehrgang Oberstdorf

22.02.2018

Am vergangenen Wochenende nahmen Xenia Dolde, Ramona Attinger und Lukas Heiland an der ersten von drei Teilen der Ausbildung zum Skilehrer (Grundstufe) des Schwäbischen Skiverbandes (SSV) teil. Dieser erste Teil bestand aus einem Sichtungswochenende, bei dem die Ausbilder einen ersten Einblick in die Arbeit als Skilehrer gaben. Zudem gab es hilfreiche Tipps für das Eigenkönnen und erst Theorie-Einheiten.

Als nächstes stehen für unsere "Auszubildenden" 4 Tage allgemeinsportliche Ausbildung in einer Landessportschule und danach ein siebentägiger Prüfungslehrgang im Schnee. Geprüft werden dabei theoretische Kenntnisse, Fahrkönnen und Methodik in Form einer Lehrprobe.

Wir wünschen unseren Kandidaten alles Gute für den weiteren Verlauf der Ausbildung und viele schöne Tage im Schnee!

Beginnen Ihre Skilehrer-Ausbildung (v.l.n.r.): Ramona Attinger, Xenia Dolde und Lukas Heiland



Eine etwas andere Hüttengaudi 2018...

23.01.2018

Wie in den vier Jahren zuvor begrüßte das Hüttengaudi-Team die 22 Teilnehmer/Innen gut gelaunt und in Vorfreude auf ein tolles Skiwochenende. Nach einer problemlosen Anfahrt nach Obermaiselstein und Bezug der Hütte verbrachten wir den ersten Abend mit Hot Dogs und Gesellschaftsspielen.

Durch Komplikationen an den Fahrzeugen mussten wir am Samstag auf ein Alternativprogramm ausweichen. Eine kleine Gruppe von uns besuchte die nahegelegene Sturmannshöhle, wo wir schlafende Fledermäuse bestaunen konnten, während der Rest von uns ein gemütliches Iglu baute. Der Samstag wurde mit dem legendären Hüttengaudi-Quiz und einem Tanzwettbewerb abgerundet. Um den zweiten Tag im Skigebiet und die Heimreise am Sonntag zu ermöglichen hat Robert Pfnür alle Hebel in Bewegung gesetzt um ein Ersatzfahrzeug zur Verfügung zu stellen. Voller Euphorie starteten wir in den zweiten Tag um endlich Skifahren zu können. Leider mussten wir nach Ankunft an der Fellhornbahn feststellen, dass der Liftbetrieb aufgrund des Wetters eingestellt wurde.

Enttäuscht fuhren wir zum Haus zurück um die Abreise vorzubereiten. Vor dem Antritt der Heimreise haben wir uns in der nahegelegenen Pizzeria mit Pizza und Pasta gestärkt und kamen fast ohne Stau und in Rekordzeit in Ohmden an.

Vielen Dank an alle Schneesportlehrer für ihren Einsatz beim Einkaufen, Kochen, Putzen, Skistiefel anziehen etc. Danke auch an die zahlreichen Kinderhände, die beim Küchendienst geholfen haben! Ein besonderer Dank geht an Holzbau Pfnür, die uns wieder zwei Kleinbusse und dieses Jahr zusätzlich ein Ersatzfahrzeug zur Verfügung gestellt haben!

Wir, die Schneesportlehrer, hatten auch ohne Skifahren eine tolle Zeit und freuen uns auf die Hüttengaudi 2019!



Skiopening 2017

03.12.2017

Am vergangenen Freitag machten sich insgesamt 16 Schneesportlehrer auf den Weg ins Zillertal, um sich gemeinsam auf den kommenden Winter einzustimmen. Das erste Highlight gab es direkt am Abend, als aus dem „Bussle“ drei große Kartons ausgeladen und genau inspiziert wurden. Es fühlte sich an wie Weihnachten, als jede und jeder seinen neuen Skianzug in Empfang nehmen und anprobieren konnte.

Früh am Samstagmorgen ging es dann auf den Hintertuxer Gletscher, um in zwei Gruppen mit dem Training zu starten. Für die Boarder war Flo Vogler aus Innsbruck angereist, seines Zeichens staatlich-geprüfter Snowboardlehrer, um zwei Tage intensiv zu trainieren. Beginnend mit einem Überblick über den aktuellen Lehrweg wurde hauptsächlich an der Position auf dem Board gearbeitet und individuelle Fehler ausgebügelt. Die Skilehrer legten in diesem Jahr ihr Augenmerk auf das alpine Fahrverhalten und trainierten dies mit vielen verschiedenen Übungen. Außerdem kam mit den Rope Poles ein neuartiges Trainingsgerät zum Einsatz, welches am Anfang mit Skepsis, später mit heller Freude benutzt wurde. Den Sonntag konnten dann alle Schneesportlehrer nutzen, um ihr frisch gelerntes Können direkt in der Königsdisziplin „Powdern“ anzuwenden und den Wintersport in vollen Zügen genießen.

Etwas traurig, aber hoch motiviert für den kommenden Winter ging es dann am Sonntagabend wieder zurück in die Heimat. Ein großer Dank geht an dieser Stelle an Robert Pfnür, der uns wieder sein Bussle zur Verfügung gestellt hat. Außerdem möchten wir uns bei Flo für sein tolles Coaching bedanken und hoffen, dass er auch im nächsten Jahr wieder mit an Bord ist!



Wir sind bereit für die SOMMER-Pause

Am vergangenen Wochenende sind unsere neuen Liegestühle eingetroffen. Pauli hat bereits Platz genommen und erholt sich vom anstrengenden Winter, um für die nächste SKI-Veranstaltung wieder fit zu sein😎
Vielen Dank an die Firma SOMMER Antriebs- und Funktechnik GmbH für die Unterstützung!



Tagesskikurs in Lermoos

13.02.2017

Premiere bei der Skiabteilung: Am vergangenen Samstag fand zum ersten Mal ein Kurs für Fortgeschrittene in Lermoos statt. Nach einer etwas verzögerten Anreise ging es dann gemeinsam mit der Grubigsteinbahn ins Gebiet und es folgte eine kurze Einteilung in drei Skikursgruppen. Parallel dazu starteten unsere Boarder mit ihrem Kurs. Nach einer verdienten Mittagspause und der Nachmittagseinheit mit Seilen, Stubbies und ohne Stöcke waren dann alle sichtlich platt.

Das Highlight des Tages war sicherlich die abschließende gemeinsame Abfahrt mit Pauli und allen Kindern hintereinander. Da staunten manche Pistenfahrer nicht schlecht, als sich ein ganzer Pulk, angeführt von einem Panda, die Piste hinterunterstürzte. Unten angekommen gab es dann viele glückliche, aber müde Gesichter zu sehen.

Vielen Dank an unsere Teilnehmer, unsere Schneesportlehrer und Holzbau Pfnür für den Teambus! Bis zum nächsten Jahr!



Hüttengaudi 2017

Wie in den drei Jahren zuvor startete die Hüttengaudi vergangenen Freitag in Richtung Obermaiselstein. Zwei Kleinbusse der Firma Pfnür und drei Autos machten sich um 14:30 auf den Weg zur AMC-Hütte im Allgäu. Nach Leberkäse mit Kartoffelsalat zur Stärkung wurde das Hüttengaudi-Quiz veranstaltet, bei dem das siegreiche Team tolle TSV-Ohmden-Preise gewann.

Der Samstag begann nach (erholsamem) Schlaf bei wahrem Kaiserwetter mit einem leckeren Frühstück. Anschließend ging es ans Fellhorn, wo die exzellenten Schnee- und Wetterverhältnisse ausgenutzt wurden. Dem Austoben im Schnee vor der Hütte und dem Abendessen folgte ein lockerer Spieleabend inklusive Tanzwettbewerb!

Der letzte Skitag in der Oberstdorfer Sonne fiel etwas kürzer aus, um sicherzustellen, dass wir die Hütte auch wirklich besenrein verlassen konnten. Auf der (Dank der zahlreichen Staus sehr langen) Heimfahrt haben wir die Erlebnisse des vergangenen Wochenendes noch einmal Revue passieren lassen und nach 4 Stunden (!) kamen alle unversehrt am Rathaus in Ohmden an.

Vielen Dank an all die Schneesportlehrer für ihren Einsatz beim Einkaufen, Kochen, Putzen, Ski anziehen, etc. Danke auch an die zahlreichen Kinderhände, die beim Küchendienst geholfen haben! Ein besonderer Dank geht an Holzbau Pfnür, die uns wieder zwei Kleinbusse für die Reise zur Verfügung gestellt haben!

Wir, die Schneesportlehrer, hatten wieder viel Spaß und freuen uns heute schon auf die Hüttengaudi 2018!



Abteilungsleiter

Andreas Leinenbach

73275 Ohmden
01578 / 8866378
ski@tsv-ohmden.de

Abteilungsleiterin
(stellvertr.)

Ramona Attinger

73271 Holzmaden
ski@tsv-ohmden.de

Herzlichen Dank an unsere Sponsoren: